Die Geschichte des Vereins

Erfahren Sie mehr über die Geschichte und Entwicklung des MTV Kahlenberg. Auf eine Historie von über 125 Jahren können nur wenige Vereine in Deutschland zurückblicken.

Wir danken unseren Sponsoren

Sie sind hier: MTV-Kahlenberg > Club > Historie 

Tradition und Geschichte seit 125 Jahren…

Der MTV Kahlenberg ist im Jahr 1891 von der Mülheimer “Gesellschaft Casino“ gegründet worden. Seit über 120 Jahren schlagen unsere Mitglieder und unsere Gäste die früher weißen und heute gelben Bälle über die Netze unserer Tennisanlage. Seit 100 Jahren nutzen sie die bereits im Jahr 1911 gebaute Tennisanlage an der Jahnstraße. Unser Club zählt damit zu den ältesten Tennisclubs Deutschlands. Nur etwa 30 bis 40 Tennisvereine sind älter als wir.

In unserer Geschichte spiegeln sich die Veränderungen unseres gesamten gesellschaftlichen Lebens und des Tennissports wieder. Hiermit sind folgende Entwicklungen gemeint:

1. von der Standes- zur Massengesellschaft

2. von der Freizeitbeschäftigung „höherer Kreise" mit „Kaffee– und Verlobungstennis" zum Tennis-Leistungssport. Die Gesellschaft Casino erfreut sich auch heute noch – wie ihr Kind der MTV Kahlenberg – über ein blühendes Vereinsleben, mit dem Ziel der Pflege der Geselligkeit. Damals hatte sie einen gänzlich anderen Charakter. Sie war die elitäre Gesellschaft der Mülheimer „oberen Zehntausend", in ihr wurde faktisch die Mülheimer Stadt- und Wirtschaftspolitik gemacht. In den ersten Jahrzehnten nach der Gründung war das Tennisspiel im Verein nur den Offizieren der Mülheimer Garnison und den Mitgliedern der Gesellschaft Casino gestattet. Jugendliche spielten damals kein Tennis. Der MTV Kahlenberg war damit – wie sein Gründer – wesentlich von der damaligen Stände-Gesellschaft geprägt.

Mit der Zeit erhielt die sportliche Seite des Tennis einen steigenden Stellenwert. Man liest in alten Chroniken von freundschaftlichen Begegnungen mit anderen Tennisclubs der Region. Hierbei wurde nie eine selbstverständlich damit verbundene Feier vergessen. Über verbissene Kämpfe um Punkte, um Auf- oder Abstieg hätte man nur gelächelt. Das heutige Tennis mit regelmäßigen Meisterschaftsspielen in verschiedenen Klassen, wie im Fußball, hat sich erst seit den 1960iger Jahren entwickelt. Anfang der 1960er Jahre gab es nur zwei Mannschaften, ein Herren- und ein Damenteam. Man kann sich dies kaum noch vorstellen in einer Zeit, in der ein großer Teil unserer Mitglieder in unterschiedlichen Leistungs- und Seniorenklassen um Punkte spielen.

Mit der Entwicklung des Tennis zum Leistungssport wurde Tennis auch für Jugendliche interessant. Die Zahl der Jugendlichen im MTV nahm laufend zu. Begabte Jugendliche wurden gefördert. Der Erfolg blieb nicht aus. Schon Anfang der 1940er Jahre konnte der aus der Jugend des MTV hervorgegangene Kurt Gies deutscher Meister im Einzel und Doppel werden. Eine mögliche internationale Karriere hat dann der Krieg zunichte gemacht. Kurz vor Kriegsende ist Kurt Gies gefallen.

Auch nach dem Krieg hat der MTV immer Wert auf eine gute Jugendarbeit gelegt. Mitte der 1980er Jahre konnten unsere Junioren um Peter Vehar den Niederrheintitel erringen. Peter Vehar ist später zum Oberhausener THC in die Bundesliga gewechselt und ist mehrfach „Mister Bundesliga“ geworden. Auch der spätere Daviscupspieler Lars Burgsmüller hat schon als Jugendlicher in unserer Herrenmannschaft in der 1. Verbandsliga gespielt. Unsere derzeitigen bekannten Erfolge der Jugend- und Erwachsenen-Mannschaften sind eine Folge unserer traditionellen Nachwuchspflege. Aber auch unsere “Normal-Tennisspieler“ fühlen sich auf unseren Plätzen und in unserem schon 1911 errichteten und modernisierten Clubhaus sehr wohl. Viele Gäste rühmen immer wieder unser hervorragendes Clubleben, um das uns die meisten Tennisvereine in Mülheim und Umgebung beneiden. Hier schlägt wohl noch die Tradition der Gesellschaft Casino durch, auch wenn unsere Gründung schon über 125 Jahre zurückliegt.

 


 

 

 

Der MTV ist Ihr Verein?

Kommen Sie und informieren Sie sich über die verschiedenen Möglichkeiten unserem schönen Club beizutreten...